Berufsbildungsbereich

 

_C9A6819
_C9A6834
_C9A6838
_C9A6849
_C9A6856

Die Aufgabe des Berufsbildungsbereichs ist es, im Rahmen eines ganzheitlichen Bildungskonzeptes

  • die persönliche Entwicklung der  Klienten zu verbessern
  • die beruflichen und lebenspraktischen Fähigkeiten planmäßig und fortschreitend zu entwickeln
  • die Vorbereitung auf eine geeignete Tätigkeit im Arbeitsbereich der WfbM  oder auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt

Es werden Grundarbeitsfähigkeiten-  und Fertigkeiten im kognitiven, psychomotorischen und sozialen Bereich beobachtet und dokumentiert.
Grenzen, Neigungen und Ressourcen der Klienten werden erkannt, weiter entwickelt und verbessert. Die Arbeit erfolgt in gemischten Gruppen, in denen es differenzierte, auf den Klienten abgestimmte Arbeitsangebote gibt.
Im Berufsbildungsbereich werden in Folge der beruflichen Orientierung, verschiedene  Praktika in den Arbeitsbereichen der WfbM, absolviert. Externe Praktika werden nach entsprechenden Voraussetzungen angeboten.
Jeder Klient erhält eine berufliche Bildung (Wissensneuvermittlung) mit entsprechender Ausstellung eines Zertifikates.